Hierbei handelt es sich um eine sehr feine Augenbrauentechnik, bei der feinste Härchen, idealerweise zwischen die eigenen Augenbrauenhärchen, gezeichnet werden. Durch diese Methode wird ein sehr natürliches Ergebnis erreicht.

Dazu habe ich mein Studio 2015 um den Microliner der Firma Riso erweitert, um mit dieser modernen Gerätetechnik – Härchen für Härchen – feinst gezeichnet, in die Haut einzubringen.

 

Was ist der Unterschied von dieser Methode zu dem traditionellen „Microblading“ aus Asien, bei dem mit Bambusstäbchen an denen kleine Messer angebracht sind Farben in die Haut gerizzt werden?

Es kommen bei dieser Methode keine scharfen Messerchen oder Diamanten zum Einsatz, welche die Haut aufreißen und die Farben gerne in der Haut verlaufen lassen. Aus diesem Grund führt diese Methode häufig zu keinen guten Ergebnissen, da die Behandlung nach Abheilung oft unregelmässig ist und die empfindliche Haut gerne vernarbt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.